Eine Bluse – Zwei Herbst Outfits

Halli Hallo,

Es ist naheliegend, dass ich den Blog wieder mit einem Outfit Beitrag starte (bevor ich euch bald mit den ersten Thailand Bilder flashe). So muss ich mich nicht zu weit aus meiner Komfort Zone heraus wagen.

Während dem Jahr ohne Blog gab es immer wieder Zeiten, in welchen ich Lust auf Mode hatte und während anderen Phasen habe ich einfach immer meine Lieblingsoutfits getragen.  Manchmal fand ich mich wunderschön und zum anbeissen,  und dann fand ich mich und alles einfach blääh.

Ich habe weniger Kleider gekauft und fühle mich viel Zufriedener mit meiner Garderobe. Ich musste auch einsehen, dass mir viele meiner alten Sachen nicht mehr entsprechen, und dass ich langsam einige meiner Lieblingskleider ersetzen muss.

Das Project333 habe ich nicht mehr weiter geführt, jedoch ab und zu aus Interesse meine Kleider gezählt und bemerkt, dass sich meine Garderobe auf etwa 40 Stück eingependelt hat.

Ich versuche, qualitativ gute Kleidung zu kaufen und mir jeden Kauf gut zu überlegen. Ich würde gerne auf Fast Fashion verzichten, aber leider hapert es massiv bei der Umsetzung.
Im Frühling habe ich mir einen dünnen, teuren Sommerpullover gekauft, welcher nach zwei Mal waschen bereits alt und abgenutzt aussah.
Für Sommershirts bin ich durch diverse Geschäfte in Zürich gerannt um schliesslich im Schweden zu landen und mir einen Herbst Cardigan zu kaufen. Erwischt, dieser Kauf war nicht gut durchdacht, sondern von ganz viel Frust geprägt. In letzter Zeit hatte ich auch mit Onlineshopping eher Pech…

Beim herausnehmen meiner Herbst-Klamotten habe ich bemerkt, dass mir Oberteile fehlen und ich habe spontan beim Schweden vorbei geschaut und mir zwei Blusen gekauft.

Langer Rede kurzer Sinn: sofern ein Kleidungsstück meinen Wünschen entspricht und ich überzeugt bin, dass ich es viel benutzen werde, dann darf es auch ab und zu der Schwede sein.

Outfit 1

Bluse: H&M (aktuell im Shop), Cardigan: H&M (hier in grün, der Frustkauf vom Sommer), Leggings: Kj Brand (alt), Schuhe und Tasche (alt).

dsc2710-20161002 dsc2713-20161002

Outfit 2

Bluse: H&M (aktuell im Shop), Leggings: Kj Brand (alt), Mantel: Persona by Marina Rinaldi gekauft in der Boutique Be Code (im letzten Winter), Tasche : Liebeskind (alt), Schuhe: Gabor, gekauft im Second Hand Shop Chleiderkarussell in Bern.

dsc2775-20161028 dsc2800-20161028

 

Kennst du fair produzierte Mode in grossen Grössen?
Bei welchen Marken bist du von der guten Qualität überzeugt?

Alles Liebe,
Melanie

Vier Monate Familienabenteuer in Asien

Halli Hallo

Bald geht es los – vier Monate Asien stehen vor der Tür.

dsc3545-20140228

Am 30. November fliegen wir über Bangkok nach Chiang Mai, wo unser Familienabenteuer startet.

Thailand, Singapur und Bali stehen auf dem Reiseplan.

Wir werden langsam reisen und an den meisten Orten eine längere Zeit verweilen (ausser in Singapur – zu teuer! 😉 ). Wir werden zwischen Hotels, eigenem Häuschen und auch mal Green Camping wechseln. Einiges ist bereits gebucht (in Thailand findet man rund um Weihnachten sonst kaum noch was), anderes suchen wir vor Ort.

Die Herausforderung beim Reisen zu Dritt mit 3 1/2 jährigem Kind ist bestimmt das Erfüllen der Bedürfnisse von jedem Einzelnen. Simon will endlich tauchen lernen, ich will ins Yoga und vielleicht noch kurz nach Australien jetten (wenn ich dann schon so nahe bin). Und Joy ist überzeugt, dass sie im Urwald den Affen beim Rutschen zusehen kann und diese ihr von der Rutschbahn in die Arme fliegen. Den Umgang mit den wilden Affen werden wir dann vor Ort anschauen.. 🙂

Die Vorfreude ist gross und langsam steigt die Nervosität.

Was erwartet uns? Wie ist es, so lange zu reisen? Werden wir uns als Familie nach ein paar Wochen bereits auf die Nerven gehen? Oder wird uns diese Reise zusammenschweissen? Was wenn wir krank werden? Wie zum Teufel halten wir Joy bei Laune, wenn es mehrere Tage lang regnet?

Ich freue mich, über unser Abenteuer zu berichten!

Hello again

dsc2813-20161029

 

Hallo ihr Lieben

Ein Jahr ist es her, seit ich meinen letzten Outfit Beitrag veröffentlicht habe und mich offiziell vom Blog verabschiedete. Ich hatte viel Zeit, mich um mich selber zu kümmern, mich mit ganz neuen Sachen zu beschäftigen und vor allem zu lernen, mehr darauf zu hören, was ich will. Ein grosses Thema das mich beschäftigt, ist mehr im Hier und Jetzt zu leben.

Ab und zu kamen Menschen auf mich zu und fragten, ob ich denn nicht wieder schreiben und bloggen will. Ich war überzeugt, mit dem Bloggen definitiv abgeschlossen zu haben. Ich hatte so gar keine Lust mehr, Dinge aus meinem Leben öffentlich zu teilen. Meinen Instagram-Account habe ich gelöscht und bin „untergetaucht“.
In dieser Zeit ist mir aufgefallen, wie viel Druck ich mir selber gemacht hatte und auch, dass ich viel zu oft versucht hatte, auf dem Blog den schönen Schein zu wahren.

Seit einiger Zeit habe ich wieder Lust zu schreiben und habe viele Themen und Ideen über die ich berichten will. Ich möchte den Blog persönlicher und ehrlicher gestalten – also einfach mehr die richtige Melanie.

Auch wenn ich weiter ab und zu Outfit Beiträge verfasse, wird dies in Zukunft nicht mehr der Schwerpunkt sein. Der Blog wird meine Plattform sein über das zu Schreiben, was mich beschäftigt, was ich lerne und was mich gerade inspiriert – wie in einem Tagebuch (einfach ohne „the too dirty details“). Dabei behalte ich mir vor, von Zeit zu Zeit das Tagebuch (den Blog) in der Ecke verstauben zu lassen, wenn ich etwas Ruhe brauche.

Es ist schön wieder hier zu sein!

Alles Liebe,
Melanie

dsc2810-20161029

Outfit

Mantel: Marina Rinaldi (im letzten Winter gekauft), Tunika: H&M, Leggings: Kj Brand (alt), Schal und Schuhe alt.

dsc2808-20161029

 

Adieu – Ein letztes Outfit

Hallo ihr Lieben,

Es ist an der Zeit, ein altes Kapitel abzuschliessen und mich nach fast 4 Jahren neuen Projekten zuzuwenden.

Mit einem riesigen DANKE an dich, liebe Leserin, verabschiede ich mich heute vom Blog. Ich danke dir für jeden Kommentar, jedes Mail und jeden Besuch!

Ich habe sehr viel Herzblut in den Blog gesteckt und ich bin dankbar für all die Möglichkeiten, die mir der Blog ermöglicht hat und vor allem für all die tollen Menschen, die ich dadurch kennenlernen durfte.

Lange war ich unschlüssig, wie es mit dem Blog weiter gehen soll. Doch ich brauche mehr Luft zu atmen, weniger „ich sollte/ möchte doch eigentlich“ in meinem Leben. Die Gründe sind vielseitig und viel zu privat, um hier im Detail darauf einzugehen. Einfach fällt es mir nicht, einen Schlussstrich zu ziehen, doch ich bin überzeugt, dass ich altes loslassen muss, um Neues finden und kreieren zu können.

Der Blog bleibt bis mindestens Ende 2016 online.

Ich freue mich, mit dir auf Facebook oder gerne auch per Mail in Kontakt zu bleiben.
xxo Melanie

Outfit

Lederjacke: Junarose (alt, ähnliche hier), Hose: Junarose, Schuhe: Pasito (alt), Shirt: Marina Rinaldi (kürzlich in Florenz gekauft), kleine Handtasche:  Euphoria Opera von FranCa über Ilmio.ch (zur Verfügung gestellt), Shopping Bag: Mitbringsel aus meinem Städtetrip nach Florenz.

dsc1269-20150925 dsc1275-20150925 dsc1282-20150925 dsc1291-20150925

Outfit: Burberry Mantel

Halli Hallo

In letzter Zeit finde ich kaum Zeit und Gelegenheit um Outfit Fotos zu shooten.
Vor einer Weile haben wir die fünf Minuten Wartezeit auf den Bus genutzt, um ein paar Bilder meines Outfits zu machen. Normalerweise funktioniert schnell-schnell nicht, hier  bin ich mit dem Ergebnis ganz zufrieden und endlich gibt es wieder einmal einen neuen Outfit Beitrag auf dem Blog.

dsc1220-20150914

Outfit

Mantel: Vintage Burberry, gefunden bei Teresa da Berna, Pullover: Carmakoma (alt, nicht mehr erhältlich), Hose: Junarose, Schuhe: Pasito (alt, ähnliches Paar von Converse), Rucksack: Herschel (alt, ähnliches Modell).

Outfit: Burberry Mantel weiterlesen